Powered by Myfxbook.com

Was ist automatisiertes Traden?

Beim normalen Online-Trading sitzt der Händler vor seinem heimischen PC, beobachtet Charts, bewertet Fundamentaldaten, behält die News im Auge und platziert als Ergebnis einen Trade bzw. schließt ihn wieder. Dieser Prozess nimmt jedes Mal viel Zeit in Anspruch und genau da setzt der automatisierte Handel an. Denn darunter versteht man die Automatisierung sowohl des Auswahlprozesses anhand einer vordefinierten Logik als auch der eigentlichen Orderplatzierung.

Copy-Trading

Das Copy-Trading wird dem Social-Trading zugeordnet. Hierbei läuft im Hintergrund allerdings kein Automatismus ab, sondern echte Trader platzieren echte Orders auf Basis ihres Handelssystems. Über die sogenannten Service Signale haben Sie die Möglichkeit, erfolgreichen Tradern zu folgen und von deren Trades zu profitieren, indem sie automatisch in Ihrem persönlichen Trading-Konto nachvollzogen werden. Das Signal kommt also von realen Personen, die Sie selbst anhand verschiedener Parameter auswählen können.

Auto-Trading (auf diese Methode setzt FXEA)

Anders als beim Copy-Trading ist beim reinen Auto-Trading keine weitere Person direkt beteiligt. Denn im Hintergrund arbeitet ein automatisches Programm, das anhand eines etablierten Trading-Systems Signale generiert und – wenn Sie dies wünschen – auch automatisch Kauf- und Verkaufsorders für Sie platziert. Dies kann auf Basis charttechnischer Indikatoren, makroökonomischer Variablen oder aber fundamentaler Analysen geschehen. Solche Programme werden auch Expert Advisors (EAs) genannt. Sie hätten auch die Möglichkeit, selbst einen EA zu programmieren. Alternativ können fertige Expert Advisors anderer Trader genutzt werden, um von deren Erfahrungen und Wissen profitieren zu können.

Vor- und Nachteile des automatisierten Traden

Natürlich wartet der Einsatz automatisierter Programme zum Handel von Wertpapieren nicht ausschließlich mit positiven Aspekten auf. Auch die Schattenseiten müssen beleuchtet werden.

Vorteile

keine Emotionen

Ein großes Problem beim Börsenhandel ist Emotionalität des Traders. Entscheidungen für oder gegen das Öffnen und Schließen einer Position sollten immer aufgrund harter Fakten geschehen. Jedoch gelingt dies nicht jedem Trader. Gerade nach hohen Verlusten kann man leicht von seinen Emotionen übermannt werden. Beispielsweise kennen sicher viele Menschen das Gefühl, entstandene Verluste möglichst schnell wieder ausgleichen zu müssen. Dafür sind sie dann häufig bereit, ein höheres Risiko zu tragen. Beim Auto-Trading mit dem Expert Advisor (EA) können Sie diesem Fallstrick gänzlich aus dem Weg gehen, da hier eine Maschine aufgrund vordefinierter Regeln entscheidet.

Zeitersparnis

Einer der größten Vorteile liegt in der Einsparung wertvoller Lebenszeit. Denn während Ihre Anwesenheit beim manuellen Handel permanent erforderlich ist, können Sie beim Auto- und Copy-Trading bequem anderen Tätigkeiten nachgehen. Beispielsweise könnten Sie die gewonnene Freizeit nutzen, um Ihr Trading-Wissen mithilfe unseres Weiterbildungsportals weiter auszubauen, was Ihre Gewinne nachhaltig steigern kann.

Das Wissen anderer Trader

Nicht zu unterschätzen ist der Vorteil, dass Sie zunächst gar kein eigenes Wissen benötigen, um professionellen Börsenhandel zu betreiben. Zwar müssen Sie über genug Erfahrung und Kenntnisse verfügen, um sich für einen Trader oder ein Programm zu entscheiden, jedoch werden die Trades an sich automatisiert abgewickelt. Insofern stellt das Auto-Trading einen leichten Einstieg dar. Aber natürlich fällt es Ihnen dann schwerer, das vorhandene Angebot an Tradern und Programmen einschätzen zu können. Insofern raten wir Ihnen trotzdem zu einem fundierten Wissen und einem reichen Erfahrungsschatz, bevor Sie sich auf die Fähigkeiten anderer verlassen sollten.

Nachteile

Doch man sollte sich auch der Gefahr bewusst sein, sein Trading-Kapital einer Maschine oder einem fremden Trader anzuvertrauen. Denn natürlich kann der Expert Advisor (EA) Programmierfehler enthalten oder der Trader Fehler begehen. Dass Verluste auch zum automatisierten Börsenhandel gehören, sollte zwar klar sein. Doch durch solche Fehler könnte die Performance auch über längere Strecken schlecht ausfallen.

Außerdem gibt es das Risiko sich ändernder Märkte. Ein bewährtes Trading-System kann eine Zeit lang hervorragend funktionieren. Doch wenn sich die Gegebenheiten an den Finanzmärkten ändern, beispielsweise weil es eine Rezession gab oder neue Gesetze beschlossen wurden, dann könnte auch ein erfolgreiches Handelssystem seine Gültigkeit verlieren. Aus diesem Grund ist eine gewisse Erfahrung von enormer Bedeutung. Denn nur wer sein Geschäft versteht, der kann auf solche veränderten Bedingungen reagieren, indem er einen neuen Expert Advisor (EA) nutzt bzw. einem anderen Trader folgt.

Wir von FXEA versuchen für Sie Tag und Nacht die oben genannten Nachteile auszuschließen bzw. das Risiko so gering wie möglich zu halten um mit Ihnen gemeinsam am Markt erfolgreich zu sein.