Powered by Myfxbook.com

Bitte lesen Sie sich diese FAQ (frequently asked Questions – oft gestellte Fragen) vom Anfang bis zum Ende durch, damit Sie die Grundbegriffe beim Trading verstehen, da es uns nicht möglich war, ohne diese Grundbegriffe die Produkte zu beschreiben.

F: Brauche ich einen Gewerbeschein?

A: Nein. Weder zum selbst Traden, noch um unsere Strategien zu verwenden und auch nicht als Affiliate brauchen Sie einen Gewerbeschein.

F: Wie ist das mit den Steuern?

Steuerliche Fragen klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater – wir DÜRFEN vom Gesetz her keine steuerlichen Tipps geben. Nur so viel können wir als Info vom Steuerberater weitergeben: Forexeinnahmen unterliegen zumindest in Österreich und Deutschland der Kapitalertragssteuer und Provisionen unterliegen der Einkommenssteuer. Aber nocheinmal: klären Sie das bitte mit Ihrem Steuerberater.

F: Kann ich beim Broker auch mit Bitcoins einzahlen?

A: Bei ICMarkets funktioniert das. Bei den anderen uns bekannten nicht direkt, aber indirekt z.B. über SKRILL. Einzahlungen und Auszahlungen sind bei den von uns empfohlenen Brokern im Gegensatz zu anderen Brokern komplett gebührenfrei!

F: Wie starte ich am schnellsten?

    • beim Broker registrieren (links einen Broker auswählen), legitimieren (Reisepass oder Führerschein und max. 3 Monate alte Rechnung als Adressnachweis hochladen), Brokerkonto anlegen, auf Legitimierung vom Broker warten (meistens KEIN Anruf!), Geld einzahlen. Und dann die jeweilige Strategie auswählen.

F: Wie funktioniert die Auszahlung bei den Brokern?

A: Zuerst muss immer so ausgezahlt werden wie eingezahlt wurde. Das ist prinzipiell bei allen Brokern so, wegen dem Geldwäschegesetz. Zahlt man z.B. 1.000 Euro mit der Mastercard ein und ertradet einen Gewinn von 1.500 Euro so muss man die ersten 1.000 Euro auch wieder an die selbe Mastercard auszahlen lassen und kann erst dann für die verbleibenden 500 Euro die anderen Auszahlungsmöglichkeiten wie Banktransfer, SKRILL oder Neteller nutzen.

F: Was ist ein Trade?

A: Im Forexmarkt handelt man mit Währungspaaren. Z.B. EUR (Euro) USD (US Dollar). Ein Trade „EURUSD SELL“ bedeutet man setzt auf fallenden Euro zum Dollar. EURUSD BUY würde bedeuten man setzt auf steigenden Euro zum Dollar.

F: Was bedeutet LOT und PIP?

A: 1 Pip (Einheit der Kursbewegung) bei 0,1 LOT (Risikogröße eines Trades) entspricht ca. 1 Euro. Macht der EA z.B. 1.000 PIPS pro Woche und haben Sie einen LOT von 0,1 LOT eingestellt, dann haben Sie mit dem EA ca. 1.000 Euro pro Woche verdient. Wenn Sie nur einen 1.000 Euro Brokeraccount haben, dann waren es in einer 1.000 PIP Woche bei 0.01 LOT „nur“ 100 Euro. Stellen Sie nur halbes Risiko ein (also halbe mögliche LOT Zahl) dann waren es eben „nur“ 50 Euro mit der selben Balance. Darum geben wir keine Prozentangaben raus, jeder „regelt“ die Höhe seines Gewinns (oder Verlusts) über sein persönliches Risiko und somit über seine eigene LOT Größe! Die PIPS sind niemals garantiert, es kann auch mal schlechte Tage, Wochen oder Monate geben.

F: Was bedeutet ENTRY?

A: Entry ist der Einstiegskurs vom Trade

F: Was bedeutet STOP LOSS (SL)?

A: Beim Traden kann man den maximalen Verlust über die LOT Größe steuern aber auch über den STOP LOSS (SL). Setzt man z.B. den Trade EURUSD BUY (man nimmt also an das der Kurs steigt) mit LOT 0.1 und den STOP Loss auf 30 Pips unter dem Einstiegspunkt (ENTRY), dann riskiert man bei diesem Trade maximal 30 Euro wenn sich der Kurs in die falsche Richtung entwickelt und den STOP LOSS (SL) trifft. Der Trade würde dann geschlossen und der Verlust realisiert werden. Der STOP LOSS kann auch ins Plus gesetzt werden. Also ist z.B. ein Trade schon 700 Euro im Plus und man will auch bei einer Kursänderung auf jeden Fall 500 Euro mitnehmen, dann setzt man einfach STOP LOSS auf die 500 Euro Marke.

F: Was bedeutet TAKE PROFIT (TP)?

A: Wie STOP LOSS so kann man bei jedem Trade auch einen TAKE PROFIT (TP) setzen. Bei diesem Punkt wird der Trade dann geschlossen und der Gewinn realisiert. TAKE PROFIT (TP) kann auch im negativen Bereich gesetzt werden. Es kann Situationen geben wo man auch mit kleinem Verlust zufrieden ist.

F: Was bedeutet Drawdown (DD)?

A: Drawdown sind die offenen, negativen Trades die aber den Verlust noch nicht realisiert haben und ebensogut wieder auf 0 oder sogar ins Plus gehen könnten. Wenn bei einem 1.000 Euro Konto 400 Euro im Minus offen sind, dann hätte das Konto einen Drawdown von 40%.

F: Was bedeutet Balance (Gain)?

A: Balance ist der Kontostand ohne Berücksichtigung der offenen Positionen.

F: Was bedeutet Equity?

A: Equity ist das frei verfügbare Geld am Konto mit Berücksichtigung der offenen Positionen (positiv und negativ).

F: Was bedeutet Hebel?

A: Wenn man beim Brokerkonto einen Hebel von 1:400 bekommt, bedeutet dass, das man für z.B. einen Dollar den man tradet beim Broker eigentlich 400 Dollar bekommt. Ein Hebel von 1:200 bedeutet das man pro Dollar den man tradet 200 Dollar vom Broker bekommt. Da wir nur Broker ohne Nachschusspflicht (alle links angeführten) empfehlen ist dennoch nie mehr Geld in Gefahr als am Brokerkonto liegt.

F: Was bedeutet Margin?

A: Margin ist die „Sicherheitsleistung“ die beim Öffnen einer neuen Position abhängig von LOT und Hebel blockiert wird. Umso höher LOT vom Trade (kann man bei jedem Trade setzen) desto höher die Sicherheitsleistung die blockiert wird. Und umso höher der Hebel vom Brokerkonto (kann man meist nur beim Anlegen vom Brokerkonto auswählen), desto geringer die Sicherheitsleistung die blockiert wird. Geht der Trade schief, ist auch die Sicherheitsleistung (MARGIN) weg.

F: Was bedeutet Sell Stop, Buy Stop, Sell Limit, Buy Limit?

F: Welche Währungspaare sind voneinander abhängig (correlated pairs)?

A: Steigt z.B. EUR/USD, dann steigt auch GBP/USD. Das bedeutet „positive Abhängigkeit“. Steigt jedoch z.B. EUR/USD, dann fällt USD/CHF. Das bedeutet dann „negative Abhängigkeit“.


Nützliche Links zum Traden

Forex Economic calender („High Impact“ Nachrichten dringend beim Traden beachten): https://www.myfxbook.com/forex-economic-calendar

Forex Factory calender: https://www.forexfactory.com

Finanznachrichten: https://de.investing.com

TradingView: https://www.tradingview.com