FBS Reflink
Bevor Sie auf den FBS Banner klicken verbinden Sie sich
unbedingt mit einem VPN Tunnel ausserhalb von Europa
da Sie sonst auf FBS.EU umgeleitet
werden und FBS.EU
kein Affiliate Programm hat!

 

 

ICMarkets Reflink

 

Tickmill Reflink

 

Powered by Myfxbook.com

FXEA Followern der ersten Stunde ist vielleicht noch das System von Trendy bekannt, welches eine einfache Martingale Strategie war. Leider mussten wir feststellen dass alle (!) getesteten Maringale Strategien nicht dauerhaft funktionieren und über kurz oder lang jedes Konto vernichten… Aus diesem Grund finden Sie auch von keinem EA Anbieter der Martingale verwendet 99.9% Backtests über Jahre hinweg – da jeder 99.9% Backtest jeden Martingale EA als Kontocrasher entlarvt. Somit kam uns die Idee die urprüngliche Hedging Strategie des Gamechangers mit der des Trendys zu kombinieren. Grob erklärt schaut das so aus: Crazy Fox eröffnet immer fast zeitgleich eine Buy und eine Sell Order. Wenn sich der Markt in irgendeine Richtung bewegt wird die Plusposition geschlossen und wieder 2 Positionen (eine Buy und eine Sell) eröffnet – somit wird derweil die Balance aufgebaut und die Minuspositionen bleiben stehen – das wird solange wiederholt bis der Markt sich dreht und auch die Gruppe der Minuspositionen im Plus schließt. Ab einer gewissen Ebene wird dann aufgrund der Sicherheit auf die Hedgingposition verzichtet, und nur mehr Gegenpositionen eröffnet – damit verhindern wir, dass sich das ganze zu stark aufschaukelt. Außerdem versucht der EA wenn es brenzlig wird mit einem komplizierten mathematischen Mechanismus den DD nach und nach abzubauen. Zusätzlich kommt dann noch dazu das wir einen Newsfilter eingebaut haben, einige Stunden vor und nach News (low, medium, high – jeweils andere Abstände) macht Crazy Fox im die News betreffenden Währungspaar keine neuen Trades auf.

Somit eigentlich ein ultrageniales System ABER immer noch ein Martingale System und wir bleiben bei unserer persönlichen Meinung: Jedes Martingale System wird früher oder später crashen (dafür hat man aber eine Performance, die man sonst mit keinem anderen System schafft), – weil ganz einfach irgendwann die Marktbewegung durch News, Trump usw. kommt die man nicht vorhersehen kann. Deswegen haben wir bei Crazy Fox je nach Währungspaar einen Hardstop bei Minus 25-35 Prozent eingebaut – damit wir bei Extremsituationen das Konto nicht vernichten. Für einen EA der durchschnittlich etwa 15-20% im Monat macht ist unserer Meinung nach ein 25-35% „Crash“ verschmerzbar der im Backtest bis 2015 zurück nicht passierte! Will jemand das Risiko in diesem Fall halbieren, einfach doppelt so viel Geld einzahlen und Risiko auf 0.5 stellen…

Und noch eine wichtige Anmerkung: Crazy Fox arbeitet über einen scheinbar ewigen Zeitraum unscheinbar und solide mit niedrigem DD dahin, doch irgendwann wird der Tag kommen wo mehr DD sein wird; also dieser EA darf nicht überhebelt werden!

Gestartet wird mit 0.01 Lot je 6.000 Euro und damit hat Crazy Fox eine realistische Chance 15-20% pro Monat zu machen. Wenn Sie mit weniger Geld starten möchten verwenden Sie einfach einen „cent“ Account bei FBS (das funktioniert bei dieser Strategie ab 60 Euro – rentiert sich dann natürlich nicht vom Verhältnis mögliche Rendite / Abokosten, wir empfehlen daher den Start zumindest mit einem 1.200 Euro Centaccount!).

Status: aktiv!

Backtests ab 1.1.2015 mit 99.9% Tickdaten (Was sind Backtests?)

Strategy Tester_ Crazy Fox NZDUSD

 

Wählen Sie nun über welchen Anbieter Sie den EA kopieren möchten. Simpletrader erfordert PayPal, SignalStart ist einfacher zu konfigurieren und erfordert eine Kreditkarte. Alle Varianten sind monatlich kündbar und auch die monatlichen Kosten sind ca. gleich.

Backtests ab 1.1.2015 mit 99.9% Tickdaten (Was sind Backtests?)

Strategy Tester_ Crazy Fox AUDUSD

 

Wählen Sie nun über welchen Anbieter Sie den EA kopieren möchten. Simpletrader erfordert PayPal, SignalStart ist einfacher zu konfigurieren und erfordert eine Kreditkarte. Alle Varianten sind monatlich kündbar und auch die monatlichen Kosten sind ca. gleich.

Backtests ab 1.1.2016 mit 99.9% Tickdaten (Was sind Backtests?)

Strategy Tester_ Crazy Fox EURUSD

 

Wählen Sie nun über welchen Anbieter Sie den EA kopieren möchten. Simpletrader erfordert PayPal, SignalStart ist einfacher zu konfigurieren und erfordert eine Kreditkarte. Alle Varianten sind monatlich kündbar und auch die monatlichen Kosten sind ca. gleich.

Generell haben Sie bei der Abo Variante freie Brokerwahl. Für beste Ergebnisse empfehlen wir Ihnen jedoch einen unserer Partnerbroker.

Zu viel Freiheit und Sie können sich nicht entscheiden? Dann nutzen Sie unseren FXEA Kalkulator der Ihnen das für Sie günstigere Zahlungsmodell und den für Sie am Besten geeigneten Broker vorschlägt! Nicht jeder Broker ist für jeden und jede Strategie gleich gut geeignet.

HotForex und RoboForex Affiliates sind vom Vertrieb ausgeschlossen (die Strategie funktioniert bei diesen Brokern auch schlechter als bei unseren Empfehlungen)! Wir behalten uns das Recht vor, Abonnenten welche HotForex Werbung auf Social Media posten das FXEA Abo zu kündigen.

Geschäftsmodell genau erklärt (zum Vergrößern auf Grafik klicken):

Sie können im weiteren Bestellvorgang bei einem externen Dienstleister (Simpletrader) das „MT4 managed EA Hosting“ für 25 Dollar (ca. 22 Euro) im Monat buchen (zahlbar per PayPal Abo, monatlich kündbar) oder Sie installieren den kostenlosen Simpletrader EA Empfänger (Anleitung, vor allem auch das brokerabhängige Mapping auf Seite 13 beachten – vor allem wenn Sie einen anderen Broker nutzen!) selbst auf einem Rechner der immer online ist. Ab 3 Lots Tradingvolumen im Monat bei FBS aben Sie Anspruch auf einen kostenlosen VPS direkt bei FBS und so können Sie sich diese Hostingkosten sogar sparen.

Die FXEA UK Limited hat zu keiner Zeit Einblick auf Ihr Brokerkonto und kann zu keiner Zeit in die Trades eingreifen. Sie alleine sind für Ihr Handeln und eventuelle Verluste verantwortlich. Sie können jederzeit die Verbindung zu den EAs selbständig trennen. Sie können jederzeit selbst einzelne Trades schließen und Sie können (bei entsprechenden Einstellungen) jederzeit TP und SL selbst abändern. Sie können selbst einen maximalen DD einstellen. Wenn Sie ein Abo* kündigen oder Ihr Abo* gekündigt wird, bleiben Ihre Trades offen und Sie müssen diese selbst weiterverwalten.

Bei dieser Variante empfehlen wir aus rechtlichen Gründen ausschließlich die Verwendung von Demokonten. Überhebeln Sie keinesfalls unsere EA (maximal Faktor 1). Wir empfehlen die Verwendung eines eigenen Brokerkontos je EA. Wir empfehlen dem EA keine Balance oder Margin durch weitere EAs oder eigenes Trading auf dem selben Brokerkonto zu entziehen.

*Die Abos können nicht rückerstattet werden. Wenn Sie ein Abo nicht mehr möchten, müssen Sie Ihr Abo selbst in Ihrem PayPal Account kündigen. Wir können das aus operativen Gründen nicht für Sie übernehmen. Wenn Sie das Abo gekündigt haben, den EA jedoch nicht trennen, so erhalten Sie weiterhin neue Trades und bestehende Trades werden dennoch weiterverwaltet. Sogar bis zu 7 Tage nachdem Ihr Simpletrader Abo abgelaufen ist bleibt die Verbindung kulanterweise aufrecht. Nach Ablauf dieser 7 Tage müssen Sie die Trades dann jedoch manuell weiterverwalten – sie werden nicht geschlossen.

Wenn PayPal bei Ihnen – aus welchen Gründen auch immer – nicht funktionieren sollte, registrieren Sie sich bitte bei Simpletrader und kontaktieren Sie uns danach bitte per E-Mail an signals@fxea.ltd, wir finden dann gemeinsam eine andere Zahlungsmöglichkeit und können Sie dann manuell ohne PayPal verbinden.

Bitte verwenden Sie zumindest die ersten 2 Wochen auch wirklich Demogeld… Allein schon aus dem Grund damit Sie Ihren Broker und Ihr Hosting testen können, ob alles so funktioniert und ob und wie die Ergebnisse abweichen (aufgrund unterschiedlicher Broker, Hostinggeschwindigkeiten etc.). Sehen Sie sich bitte die einzelnen Tradeergebnisse der Backtests an (in welchem Abstand Trades gesetzt werden und die Ergebnisse). Geben Sie nicht nach ein paar Wochen oder gar Tagen schon auf. Traden muss man immer auf ein paar Monate / Jahre betrachtet sehen! Geduld zahlt sich auf diesem Markt aus.

Generell haben Sie bei der Abo Variante freie Brokerwahl. Für beste Ergebnisse empfehlen wir Ihnen jedoch einen unserer Partnerbroker.

Zu viel Freiheit und Sie können sich nicht entscheiden? Dann nutzen Sie unseren FXEA Kalkulator der Ihnen das für Sie günstigere Zahlungsmodell und den für Sie am Besten geeigneten Broker vorschlägt! Nicht jeder Broker ist für jeden und jede Strategie gleich gut geeignet.

HotForex und RoboForex Affiliates sind vom Vertrieb ausgeschlossen (die Strategie funktioniert bei diesen Brokern auch schlechter als bei unseren Empfehlungen)! Wir behalten uns das Recht vor, Abonnenten welche HotForex Werbung auf Social Media posten das FXEA Abo zu kündigen.

Bitte verwenden Sie zumindest die ersten 2 Wochen auch wirklich Demogeld… Allein schon aus dem Grund damit Sie Ihren Broker und Ihr Hosting testen können, ob alles so funktioniert und ob und wie die Ergebnisse abweichen (aufgrund unterschiedlicher Broker, Hostinggeschwindigkeiten etc.). Sehen Sie sich bitte die einzelnen Tradeergebnisse der Backtests an (in welchem Abstand Trades gesetzt werden und die Ergebnisse). Geben Sie nicht nach ein paar Wochen oder gar Tagen schon auf. Traden muss man immer auf ein paar Monate / Jahre betrachtet sehen! Geduld zahlt sich auf diesem Markt aus.